Auch wir werden nicht jünger. Im Gegenteil. Wir werden älter. Und natürlich behäbiger und fauler. Und dadurch schwerer. Das wiederum hat zur Folge, dass uns die Luft ausgeht. Wie lässt sich das nun mit unserer großen Leidenschaft verbinden?
Das ist unsere aktuelle Geschichte. Die Geschichte von Atemnot. Ein Singing Workout mit Sing Out.
Es kann gut sein, dass unsere Antwort auf Sport dich verunsichert. Aber egal…
Gregor. Ein in die Oberpfalz eingewanderter original schottischer Landadel aus dem Hause Standsor. Bewegen ist ein Fremdwort für ihn geworden. Er ist nordbayerischer Meister im 100 Meter Stehen. Seine Hobbys: Leberkäs-Semmeln, literweise Zuckerwasser und Tontaubenschießen.
Rudi. Er hat eine geniale Geschäftsidee in die Tat umgesetzt. Er treibt Sport für Leute, die zu faul sind oder keine Zeit haben. Rudi’s Fitnessferlei. Das Geschäft boomt, er ist ein gemachter Mann.
Armin. Tut so, als wäre er ein Supersportler. Allerdings raucht er wie ein Schlot und braucht ständig Atempausen. Wie lässt sich das mit der Singerei vereinbaren? Oder hat da jemand an seinen Abgaswerten manipuliert?
Uli. Er muss jetzt endlich Sport treiben, es hilft alles nichts. Schwimmen schien angemessen. Dummerweise war das Becken zu klein. Es muss noch an der Performance gearbeitet werden. Heureka.
Markus. Der Geläuterte. Früher ein Allesfresser, heute ein knallharter Hund. Kein Gramm Fett. Er könnte die Lösung für das Atemnot-Problem sein.
Johannes. Arzt. Seine Diagnosen taugen normalerweise keinen Schuss Pulver. Dieses Mal hat er aber einen Volltreffer gelandet. Er hat auch schon eine Vision, wie er diesen a cappella Sauhaufen wieder aufrichten könnte.